(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Cantorion sheet music collection"

Franz Schubert: Ndhe des Geliebten (D162) 



Nahe des Geliebten 

Erste und zweite Fassungen 



Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) 



Franz Schubert 

(1797-1828) 
D.162 (1815) 



1. Erste Fassung : 27. Februar 1815. 

Nach einer Reinschrift von Franz Schubert (Wienbibliothek im Rathaus) 



Singstimme 



Fortepiano 



te 



Sehr langsam, feierlich mit Arnnuth. 



^^ 



I 1 I [ 



Ich 



^\\\> It^ ^ j 



i=t=%=% 



i=% 



PP 



^^ 



m 



jd±j 



1=1 



c r e s = c e n = do 



r r r ^ 



» 



^^^^ 



^^ 



7 7 



^ 



den 



ke dein, wenn mir der Son - ne Schim - mer vom 



^i'i>, i . ffi i i ^^ 



JT^ 



CX7 



^ 



y decresc. p 



fP 



i 



J. J iJ J 



Public Domain 



Franz Schubert: Ndhe des Geliebten (D162) 



te 



w^ \ ' f f i , 1 . 7vP i r rffip PvyP i YT/p r P P" r^ ' - 



Mee - re strahlt: ich den - ke dein, wenn sich desMondesFlimmer in 



^'' i >l. i ' I [p 



i 



1^ 



i 




II ^i i 






rLlT 



i???P 



^ 



- j7^^- ^ ^ 



w f 



s 



-e- 



-s^^ 



f^=^ 




2. Zweite Fassung : D162 (Op. 5 No 2), 27. Februar 1815. 

Nach Breitkopf & Hartel (IMSLP) 



Anton Salieri gewidmet 



Singstimme 



Pianoforte 



Sehr langsam, feierlich mit Anmuth. ( J = 50) 



^^ 



^ 7 ^ l'^ 



1. Ich 



^'\H'-^^iiiiiiiiiii 



pp 



m^m 



\ ttt Vf 1 1 



cresc. 



rrrrrrrrr ^ 



Franz Schubert: Ndhe des Geliebten (D162) 



te 



H 



^ 



^^ 



E 



±± 



^ 



I^^ 



den - ke dein, wenn mir der Son - neSchimmer vom Mee - re strahlt: 
2. se - hedich, wenn auf demfer - nen We - ge der Staub sich hebt; 



ich 



m 



« 



w 



f^t 



m 



^ 






y decresc. p 



PP 



PPP 



^ 



^^ 



^^^^ 



^ 



-s- 



te 



^ 



^ 7 7 P I ^r~f j 



P r p p ^^ nr eg 



i 



^ 



den - ke dein, wenn sich des Mon-des Flimmer in Quel - len malt. 
tie - ferNacht, wenn auf dem schmalen We - ge der Wan - drerbebt. 



^^ 



^^^5^^ 



j^i;: ^ / I 



f=f 



^ 



1^ 



i^ 



ttt^t 



PP 



^^^^^m 



^m 



j-jj^i^ f 



^^ 



p=^ 



i.-a 



^ 



^ 



^ 7<^ l^: || - 



^ 



2. Ich 



* 



^ 



/?s 



^ 



"^ 



"^ 



ttttt 



^^ 



-,fjj^y 7 j! J: 



r 



r 



r 



^- — .^ 

— r 



r 



^ — ^r\ 

— r 



4 Franz Schubert: Ndhe des Geliebten (D162) 

Nahe des Geliebten 



1. Ich denke dein, wenn mir der Sonne Schimmer 3. Ich hore dich, wenn dort mit dumpfen Rauschen 

Vom Meere strahlt. Die Welle steigt! 

Ich denke dein, wenn sich des Mondes Flimmer Im stillen Hain, da geh' ich oft zu lauschen, 

In Quellen malt. Wenn alles schweigt. 

2. Ich sehe dich, wenn auf dem fernen Wege 4. Ich bin bei dir; du seist auch noch so feme, 

Der Staub sich hebt. Du bist mir nah! 

In tiefer Nacht, wenn auf dem schmalen Wege Die Sonne sinkt, bald leuchten mir die Sterne, 

Der Wandrer bebt. O, warst du da! 



Sheet music from www.MutopiaProject.org • Free to download, with the freedom to distribute, modify and perform. 
Typeset using www.LilyPond.org by Ph. Raynaud. Reference: Mutopia-2007/10/13-1050 

This sheet music has been placed in the public domain by the typesetter, for details see: http://creativecommons.org/licenses/publicdomain